Burg Deutschlandsberg

Die Deutschlandsberger Burg im Herbst

Die Burg der "Lonspercher " ist nicht ohne Grund ein Wahrzeichen von Deutschlandsberg. Die traumhafte Aussicht, die man von diesem mittelalterlichen Schloss genießt, ist alleine schon einen Besuch wert.

Besonders sehenswert ist aber auch das Burgmuseum Archeo Norico, untergebracht im gotischen Bergfried und den daran angrenzenden ehemaligen Wohn- und Repräsentationsgebäuden der Burg Deutschlandsberg.

  Nachfolgend erhalten Sie einen kurzen Überblick über die Inhalte der einzelnen Untermenüs.
  Burgmuseum Archeo Norico
Am 28. August 1986 fand die offizielle Eröffnung des Burgmuseums statt. Die Ausstellungsräumlichkeiten wurden seitdem kontinuierlich erweitertet. Mit über 5.000 Exponaten in acht exklusiven Ausstellungen, welche laufend erweitert bzw. ergänzt werden, entwickelte sich das Burgmuseum Archeo Norico sukzessiv zu einem südweststeirischen Ausstellungszentrum.

  Ausstellungsraum im Burgmuseum 
 
 
  Venus "Karyatide"

     
  Den Eingang des Burgmuseums "Archeo Norico" ziert die Venus "Karyatide".

Die 1,85 Meter hohe bronzene Frauenskulptur wurde im Jahre 1979 anlässlich einer Ausstellung in der Burg von der Deutschlandsberger Künstlerin Hortensia Fussy hergestellt und ist ein sehr beliebtes Fotomotiv für Museumsbesucher.
   Karyatide 
 
 
  Seminarräume
Die modernst eingerichteten Seminarräume (Beamer und Tonanlage) im altehrwürdien Burgturm, mitten in den Weingärten der Stadt gelegen, eignen sich hervorragend für Seminare, Meetings, Konferenzen, Vorträge, Vernissagen, Konzerte und Hochzeiten.
   Seminarraum in der Burg Deutschlandsberg 
 
 
  Heiraten auf der Burg Deutschlandsberg
Geben Sie sich auf der Burg Deutschlandsberg das JA-Wort.
Ansprechperson und Kontakt:
Edith Hofer
Tel.: +43 (0)3462/2011 214

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
   Was gibt es schöneres, als sich auf der Burg Deutschlandsberg das Ja-Wort zu geben? 
 
 
  Burgrestaurant und Burghotel
Erleben Sie den mittelalterlichen Charme des Burghotels und genießen Sie die traditionelle steirische Gastfreundschaft auf der Burg Deutschlandsberg mit steirischen Spezialitäten aus dem im Gault Millau ausgezeichneten Burgrestaurant.
   Das Burgrestaurant in der Burg Deutschlandsberg 
 
 
  Schlösserstraße
Am 3. Mai 2006 wurde die Burg Deutschlandsberg offiziell in den Verband der Steirischen Schlösserstraße aufgenommen. Dem Verband beitreten können nur Burgen und Schlösser, die über eine entsprechende baulich-historische Substanz sowie eine öffentlich-touristische Nutzung verfügen.
  Flagge mit dem Schlösserstraße Logo 
 
 
  Ausgrabungen
Bei Grabungen im Burgbereich zu Tage gekommenes Fundmaterial, wie Steingeräte und typische Keramik, unterstreichen die Bedeutung des Siedlungsplatzes für den prähistorischen Menschen.

Ausführliche Grabungsberichte geben Einblick in die  Geschichte der Burg Deutschlandsberg.
  Ausgrabungsstück auf der Burg Deutschlandsberg
 
 
 
  Revitalisierung
Die aufwendigen Sanierungsarbeiten an der völlig ruinösen romanisch-gotischen Kernburg begannen ab 1979 unter Bürgermeister Zingler, wobei die Burg zurzeit unter Bürgermeister Josef Wallner zu einem überregionalen Museumszentrum ausgebaut wird ...
  Vorläufiges Modell der Burg Deutschlandsberg nach der Revitalisierung. 
 
 
  Burgchronik
Der spornartige Burgfelsen, ein natürlich geschützter Platz mit weitreichenden Sichtverbindungen, war seit der Jungsteinzeit (5. Jahrtausend v. Chr.) immer wieder vom Menschen besiedelt. Bedeutende Aus- und Umbauphasen der Burg Deutschlandsberg stammen aus der Romanik, Gotik und Renaissance.
  Die Burg Deutschlandsberg